DEEN?
info

Amerikanisches Hochland Antarktis


Das Amerikanische Hochland ist ein Gebiet in der östlichen Antarktis.

Das Hochland ist die größte ebene Eisfläche in der Antarktis, es handelt sich hierbei von einer Fläche von rund 20.000.000 km², dies entspricht 65 mal die Fläche von Deutschland. Das Amerikanische Hochland liegt etwa in den Koordinaten 70° E und 100° E sowie zwischen 85° S und etwa 70° S. Im Osten grenzt das Hochland an den Lambertgletscher, im Westen geht es in das Wilkesland über und im Süden in das Polarplateau. Klimatologen haben herausgestellt das die Eiskappe der Antarktis eine Dicke von 2000 bis 3000 m erreichen kann. Deshalb wurde in den letzten Jahren viel in Forschung investiert, da man durch Eiskernbohrungen ermöglichen kann, das Klima aus vergangenen Zeiten rekonstruieren kann.

Die Nördlichen Gebiete des Amerikanischen Hochlandes wird von Ost nach Westen in drei Teilen eingeteilt, in das Queen Mary Land, Wilhelm II. Land und in Princess Elizabeth Land. Westlich vom Princess Elizabeth Land liegt eine kleine Bergkette namens Grove Mountains. Ein Mann namens Lincoln Ellsworth entdeckte dieses Hochland und benannte das Gebiet American Highland. Im Kalten Krieg geriet der Name jedoch zu einem Kuriosum, da östlich im Hochland die damalige Sowjetunion einige Forschungsstationen errichteten. Allerdings war es keine politische Entscheidung, diese Stationen im Amerikanischen Hochland zu errichten, sondern eine rein wissenschaftliche. Offiziell hätte Australien Anspruch auf das Amerikanisch Hochland, dies aber durch den Antarktisvertrag nicht mehr gültig ist.


Impressum | Allgemeine Geschäftsbedingungen | Inhalt