DEEN?
info
Home » Insel

Heard McDonald Insel Antarktis


Die Heard und McDonald Inselgruppe liegen im Indischen Ozean, rund 1.500 km nördlich der Antarktis und etwa 4.000 km südwestlich von West-Australien, und werden seid 1947 von Australien beansprucht nachdem sie ursprünglich von Großbritannien beansprucht wurden.

Die 368 km² große Insel Heard und die nur etwa 1 km² großen McDonald Insel sind Heutzutage ein Naturschutzgebiet, in dem Seehunde und Vögel leben. Die Insel Heard besteht aus vulkanischen Gestein und Kalkstein, und einen 2.745 m hohe aktive Vulkan. Die beiden Inseln Heard und McDonald befinden sich auf einem unterirdischen Gebirge, namens Kerguelenplateau, das 3700 m über den Meeresboden hinaus ragt. Die Inseln sind zwei der nur drei Plätzen, mit den Kerguelen Inseln , an den ein Gaussberg-Kergeulen-Meeresrücken über die Wasseroberfläche hinaus ragen.

Ein amerikanischer Kapitän namens John Heard war gerade unterwegs mit seinem Schiff Oriental, und sichtete die Insel im November 1853 während einer Fahrt von Boston nach Melbourne. Wenige Monate später, im Januar 1854, entdeckte Kapitän William McDonald an Bord des Schiffes Samarang die Insel McDonald, die in der Nähe der Heard-Insel lag. Seid Entdeckung der Inseln sammelten Wissenschaftler geologischen und botanisches Material, sowie auch zahlreiche Expeditionen. Anfang des 20 Jahrhundert fanden auch weniger erfolgreiche Walfangversuche statt, danach war die Insel ein Unterschlupf für Schiffbrüchige.


Datenschutz | Impressum | Allgemeine Geschäftsbedingungen | Inhalt