DEEN?
info
Home » Insel

Südliche Shetlandinseln Antarktis


Die Südlichen Shetlandinseln sind eine Inselgruppe die zu den subantarktischen Inseln gehören, die von Großbritannien, Argentinien und Chile beansprucht werden aber unter den Antarktisvertrag fallen, die kein staatlich Souveränität zulässt.

Die Inseln bestehen aus einer Gruppe von größeren Inseln und etwas kleineren Inseln die sich in einer Kette, über 500 km in nordöstlich-südwestlicher Richtung erstrecken, und vom antarktischen Kontinent durch eine 150 km breite Meeresstraße (Bansfieldstraße) getrennt wird. Die Shetlandinseln haben eine Landmasse von 4700 km² die zum Großteil vergletschert sind, auf den Inseln befinden sich zudem noch einige aktive und erloschene Vulkane. Das Klima auf den Shetlandinseln ist für Ihre Verhältnisse relativ mild, der Winter(Mai-August) ist durch Dauerfrost und Dunkelheit gekennzeichnet, im Sommer(November-Februar) hingegen steigt die Temperatur allmählich über die Null-Grad Marke. Der Sommer ist sehr kurz und hat Höchsttemperaturen von 2-3°C. Von Dezember bis März ist das Meer um die Shetlandinseln eisfrei doch schon im April bildet sich Packeis, das sich bis Dezember halten kann. Im Jahr liegen rund 6-10 Monate lang Schnee. Nur in den Sommermonaten wird die Inselgruppe von einigen Kreuzfahrtschiffen angesteuert, da viele Basis Stationen, auf den Shetlandinseln, durch den Antarktisvertrag unter strengen Naturschutz stehen sind viele Gebiete für Touristen unzugänglich.

Früher, nach der Entdeckung der Shetlandinseln von William Smith, der Ihnen auch den Namen gab, wurden viele wissenschaftliche Arbeiten ausgeführt, sowie fanden auch mehrere wissenschaftlichen Expeditionen von den Shetlandinseln aus statt, im 20 Jahrhundert wurde die Insel auch von Wal und Robbenjägern besucht. Erste permanente Bewohner gab es erst 1944. Heutzutage befinden sich auf den südlichen Shetlandinseln einige wissenschaftliche Stationen die aufgrund Ihres Klimas und Ihre Nähe zu südamerikanischen Festland als Stützpunkt und Forschungsstation beliebt sind. Außerdem erheben einige Staaten territoriale Ansprüche in der Antarktis und bevorzugen eine Basis Station in der Nähe, dadurch entstand auf den südlichen Shetlandinseln eine große Zahl von Stationen.


Datenschutz | Impressum | Allgemeine Geschäftsbedingungen | Inhalt