DEEN?
info

Bransfieldstrasse


Die Antarktische Halbinsel ist der nördliche Teil des antarktischen Festlands und der einzige Teil der Antarktis der über den Südlichen Polarkreis hinausragt.

Die Halbinsel hat eine Länge von ca. 1200 km und liegt in der westlichen Hemisphäre gegenüber von Südamerikanischen Kontinents. Früher wurde eine lange Zeit darüber gestritten über die Bezeichnung des Gebietes ob das gebiet den britischen Namen Grahamland oder den amerikanischen Namen Palmerland bekommen soll. Heute gilt aber Grahamland für den nördlichen Teil der Halbinsel und Palmerland für den Südlichen Teil. Beide Teile trennen sich zwischen Kap Jeremy und Kap Agassiz.

Die Halbinsel besitzt aber zusätzlich noch eine Spanische Bezeichnungen, San Martin Halbinsel in Argentinien und O’ Higgins Halbinsel in Chile, diese Bezeichnungen beziehen sich aber auf die gesamte Antarktische Halbinsel. Das Gebiet ist größtenteils Gebirgig und steigt bis auf eine Höhe von 2800m an. Dieses Gebirge wird als die Fortsetzung der südamerikanischen Anden betrachtet, da die Halbinsel ein mildes Klima aufweist, das mildeste in der Antarktis, man spricht von Temperaturen, an der Küste, im Sommer von 0 – 3 Grad Celsius und im Winter von -10 bis – 20 Grad Celsius. Aufgrund des Klimas, in der Region, befinden sich an den vielen nahe gelegenen Inseln eine hohe Anzahl an Forschungsstationen.


Datenschutz | Impressum | Allgemeine Geschäftsbedingungen | Inhalt