DEEN?
info

Die Lützow Holm Bucht


Die Lützow-Holm-Bucht ist eine Bucht an der Küste des Königin-Maud-Landes.

Die Bucht grenzt im Osten an die Prinz-Olav-Küste und im Westen an die Riiser-Larsen-Halbinsel. Die Lützow-Holm-Bucht ist bekannt geworden, durch James Cook, der als erste Mensch überhaupt in die Gewässer der Antarktis gelangte, und dort auf seiner Endeckungsreise im Jahr 1773 auf Eisberge stieß, die er schmelzen ließ und später als Trinkwasser nutzte. Die Bucht ist benannt nach einen norwegischen Piloten, Finn Lützow-Holm, der die Region kartographierte und erforschte. An der Lützow-Holm-Bucht befindet sich Heutzutage die japanische Forschungsstation Syowa.


Datenschutz | Impressum | Allgemeine Geschäftsbedingungen | Inhalt